klettern am fels

Sport ist Mord ?

Sport ist Mord.
Das kommt mir immer zuerst in den Sinn wenn ich an Sport denke. Zum Glück hat er mich bislang noch nicht umgebracht.
Das will echt etwas heißen, denn ich betreibe nicht gerade wenig Sport. Irgendwie bin ich da so hinein geraten. Und jetzt komme ich nicht mehr davon los.#
Sport macht mir nämlich Spaß, vor allem weil ich ihn immer mit Freunden betreiben kann und das ist dann doppelt genutze Zeit.
Was man so spaßiges, sportlichen treiben kannn?
Bouldern zum Beispiel. Der Sport hat mich vor einigen Jahren angefixt und nicht mehr los gelassen. Man klettert in einer Halle an bunten Kunststoffsteinen an Wänden und Überhängen hoch.
Und jede geschaffte Route ist ein kleines Erfolgserlebnis. Und davon will man dann immer neue. Und immer schwierigere. Das treibt wirklich an und macht auch nich einen heiden Spaß
Und das tolle ist aufgrund der reisigen Anzahl an Boulderhallen in Berlin und in vielen großen Städten auf der ganzen Welt. Ist die Abwechslung gewährleistet.
Hier meine Liebsten Hallen (Berlin):
Ostbloc
Südbloc
Berta Block
Bright Site
Cliffhanger
Boulder Garten
Kreuzberg Boulder Klub

Ebenfalls ein Sport der am meisten Spaß macht, wenn man ihn mit anderen gemeinsamt macht ist für mich Freeletics. Ein ehemaliger Kollege hat mich vor einigen Jahren darauf gebracht.
Er nahm mich einfach mal mit zu einer Trainignsveranstaltung. Das war nichts anderes als eine ANsammlung an super lieben und motivierten Leuten, die einfach gemeinsam Sport machten. Nach Anleitung. Mit einer App.
Man startet also eine App, sucht sich ein Workout aus, das passt und legt los.
Jeder kann für sich oder alle gemeinsam ein Workout machen. Und alle unterstützen sich gegenseitig. Eine richtige Sport Community also. Ich hab dort schon einige Freunde gefunden und war mit einigen sogar auf Rucksacktour in Asien.
So kanns gehen. Eben macht man noch in Berlin Burpies und dann läuft man gemeinsam durch den Dschungel im Norden von Laos. Verrückt. Aber ist so passiert. Siehe hier: LINK REISEBLOG

Was mir auch Spaß macht ist Schwimmen. Seit ich beim URBAN SPORTSCLUB bin, gehe ich ab uns an mit Kollegen vor der Arbeit schwimmen.
Ja mit Kollegen. Ja VOR der Arbeit.
Klingt verrückt aber man fühlt sich danach immer richtig fit und frisch. Und der Tag kann kommen. Und für mich ist das ganze auch noch kostenlos, da meine M Mitgliedschaft vom URBAN SPORTSCLUB fast alle Schwimmhallen in Berlin abdeckt.
Und meine Kollegen sind verrückt genug sowas mitzumachen.

Tja und wenn ich nicht gerade Bouldern gehe, Schwimme oder Freeletics mache, dann hab ich immer noch eien Slackline, die ab und an gespannt werden will oder mal ein Experiment, wie Yoga oder Pole Dance. Man muss einfach mal was ausprobieren um zu sehen ob man es mag.